Raclette vegetarisch & vegan

Vegetarische Gäste? Beim Raclette kein Problem!

Die Entscheidung, auf tierische Produkte im Essen zu verzichten, ist eine ganz persönliche und meist wohlüberlegte. Der Trend geht immer mehr in Richtung vegetarische oder sogar vegane Lebensweise. Leider stellen sich Gaststätten und Restaurants nur langsam auf die wechselnden Bedürfnisse ihrer Kunden ein. Und so mancher Gastgeber kommt lange ins Grübeln, wenn es um ein ansprechendes Menü für alle Gäste geht. Machen Sie sich das Leben nicht unnötig schwer! Vegetarisches Raclette eignet sich für jeden Geschmack. Und auch vegan kann Raclette sein. All das ist problemlos möglich. Und außerdem bedeutet es auch keinen Mehraufwand für Sie.

Qual der Wahl statt Notlösung: Raclette vegetarisch

Vielleicht waren Sie selbst schon einmal in folgender Situation: Einer Ihrer Gäste lebt vegetarisch, die Mehrzahl isst aber Fleisch und Fisch. Kein Grund, sich Sorgen zu machen. Raclette ist ein modernes Gericht für jedermann. Hier haben Vegetarier die Qual der Wahl und müssen sich nicht mit einer einfallslosen Notlösung zufriedengeben. Ein vegetarisches Raclette lässt sich kinderleicht umsetzen. Lediglich Fleisch- und Fischprodukte sollten sie hierfür streichen. Da aber jeder am Tisch sein eigenes Pfännchen befüllt, ist das kein Problem. Wer möchte, brutzelt sich Hähnchenbrust und Co. auf der Grillplatte an. Wer sein Raclette vegetarisch genießen möchte, bedient sich an Kartoffeln, Gemüse und Beilagen. Selbstverständlich können Sie auch Tofu oder Seitan als Fleischersatz anbieten. Unbedingt nötig ist dies aber nicht. Denn gerade für ein vegetarisches Raclette gibt es unzählig viele leckere Rezeptideen.
Wer sich mit der veganen Lebensweise noch nicht näher befasst hat, gerät bei der Frage nach einem veganen Raclette leicht ins Straucheln. Dabei könnte die Umsetzung eines abwechslungsreichen veganen Essens nicht einfacher sein als mit dem Raclette-Gerät. Auf alle tierischen Produkte zu verzichten hört sich umständlicher an, als es tatsächlich ist. Auch hier gilt: eine Sonderbehandlung für Veganer ist nicht nötig, denn genau das wollen die Anwesenden meist nicht. Ihre veganen Gäste sitzen am selben Tisch und nutzen dasselbe Gerät wie alle anderen. Nur variieren sie ein wenig mit dem Inhalt. Kartoffeln, Lauch, Artischocken, Maiskörner – der Phantasie für ein veganes Raclette sind keine Grenzen gesetzt.
Für Vegetarier ist das Raclette alles andere als eintönig.
Für Vegetarier ist das Raclette alles andere als eintönig.

Raclette vegan: Variantenreich und lecker

Das klingt für Sie ein wenig trocken? Muss es nicht, denn auch für den Raclette-Käse gibt es guten Ersatz. Das Raclette vegan gestalten, können Sie beispielsweise mit veganem Käse. Allerdings rate ich Ihnen von diesem Produkt eher ab. Zwar erfüllt der vegane Käse das Kriterium frei von tierischen Produkten zu sein. Die meisten Sorten glänzen aber nicht gerade mit ihrem guten Geschmack. Bessere Alternativen gibt es einige. Ich empfehle die Verwendung von Hefeschmelz oder Cashewmus als Käseersatz. Wunderbar cremig und lecker! Aber nicht nur die Pfännchen, auch die Grillplatte gehört zum veganen Raclette. Champignons oder Kartoffelscheiben, die mit ein wenig Olivenöl eingepinselt werden, schmecken frisch vom Grill einfach vorzüglich. Veganes Raclette lädt zum Experimentieren mit Kräutern und Gewürzen ein. Verfeinern Sie Ihr Gemüse mit scharfen Chiliflocken oder aromatischem Rosmarin. Das Raclette auf vegane Art und Weise zu gestalten ist ideal dazu geeignet, den eigenen kulinarischen Horizont zu erweitern.
Ihnen läuft das Wasser im Mund zusammen? Ob Vegetarier, Veganer oder Fleischesser: ein vegetarisches bzw. veganes Raclette ist mehr als nur einen Versuch wert. Überzeugen Sie sich selbst davon!

Meistgelesene Beiträge:

Foto

Über mich:

Mehr als ein mal im Jahr zelebrieren meine Familie und ich einen Raclette-Abend. Dass es dabei von den verschiedensten Raclettegeräten, bis hin zu diversen Zutaten und Einsatzmöglichkeiten derart viel zu Wissen gibt, veranlasste mich mit dem "Raclette Test" ein Informationsportal zum Thema Raclette und Raclette-Grills ins Leben zu rufen.