Raclette-Grill

Der Raclette-Grill: Tausendsassa der Küchenhelfer

Geht es Ihnen auch so? Ihre Küche ist grundsätzlich zu klein und die Küchenschränke quellen geradezu über? Besitzen Sie eigentlich viel zu viele Küchengeräte, die doch nur im Schrank verstauben? Praktisch, wenn ein Produkt viele Funktionen in sich vereint. Und genau das tut ein Raclette-Gerät. Natürlich dient es in erster Linie geselligen Zusammenkünften, aber das Raclette-Gerät kann mehr. Zum einen ersetzt der Raclette-Grill den klassischen Tischgrill. Auf dem Raclette-Grill können Sie Gemüse, Fleisch oder Fisch problemlos grillen. Für kleine Portionen lohnt es sich kaum, die große Pfanne aus der Schublade zu holen. Ein einzelnes Spiegelei ist in den Pfännchen des Raclette-Gerätes nicht nur blitzschnell zubereitet. Darüber hinaus erhält es eine witzige Form. Die ideale Überraschung zum Sonntagsfrühstück! Wenn Sie möchten, können Sie das Gerät aber auch für mehrere Portionen gleichzeitig benutzen. Welche Pfanne bekommt auf einen Schlag sechs oder acht originell geformte Spiegeleier hin? Und brutzelt gleichzeitig den Speck? Pfännchen und Raclette-Grill ergänzen sich wunderbar und sorgen für duftende Frühstücksfreuden. Da steht selbst der größte Morgenmuffel gerne auf.
Ein Beispiel für ein Raclette-Gerät
Ein Beispiel für ein Raclette-Gerät
Und das Beste daran: Raclette-Grill und -gerät sind im Handumdrehen wieder sauber. Keine Geschirrberge, sondern lediglich ein kurzes Abwischen. Zwar wären diese Funktionen bereits Grund genug, ein Raclette-Gerät zu erwerben. Doch nicht nur der Grill und die Pfännchen sind interessant. Das Tüpfelchen auf dem i macht die Heizspirale aus. Sie macht aus dem Raclette-Gerät einen kleinen, kompakten Ofen, mit dem Sie wunderbar überbacken können.

Für jede Gesellschaft das richtige Raclette-Gerät

Welches Modell die beste Wahl für Ihren Haushalt ist, hängt von Ihren Bedürfnissen und  den räumlichen Gegebenheiten ab. Benötigen Sie das Raclette für wenige Personen, reicht ein kompaktes Gerät mit etwa sechs Pfännchen. Laden Sie gerne größere Gruppen zu sich ein, dürfen es ruhig zehn oder mehr Pfännchen und ein entsprechend größerer Raclette-Grill sein. Für noch größere Gruppen lohnen sich anbaubare Geräte. Die einzelnen Raclette-Geräte werden kurzerhand miteinander verbunden, um Platz für viele Gäste  zu schaffen.
Ob rund oder eckig ist zum einen eine Geschmacksfrage. Zum anderen hängt es aber auch ganz pragmatisch von Ihrem Esstisch ab. Ist dieser rund, tun Sie sich mit einem runden oder ovalen Raclette-Gerät leichter. Ist Ihr Tisch hingegen rechteckig, passt ein eckiges Modell besser. Wenn Sie auf diesen Punkt achten, muss sich keiner Ihrer Gäste mehr nach seinem Pfännchen strecken. So kommt jeder ganz bequem an sein Essen.
Sie möchten wissen, worauf Sie außerdem vor dem Kauf eines Raclette-Gerätes achten sollen? Dann klicken Sie einfach den entsprechenden Menüpunkt an. Ich helfe Ihnen gerne weiter!

Meistgelesene Beiträge:

Foto

Über mich:

Mehr als ein mal im Jahr zelebrieren meine Familie und ich einen Raclette-Abend. Dass es dabei von den verschiedensten Raclettegeräten, bis hin zu diversen Zutaten und Einsatzmöglichkeiten derart viel zu Wissen gibt, veranlasste mich mit dem "Raclette Test" ein Informationsportal zum Thema Raclette und Raclette-Grills ins Leben zu rufen.